CAD/CAM-Zahnersatz – CEREC: Das Chairside-Verfahren von Sirona

Professionell. Innovativ. Beständig.

Abb.:Kronen und Brücken aus Keramik sind ein beständiger Zahnersatz.[f]
Um Ihnen einen effizienten und vor allem langlebigen Zahnersatz – beispielsweise in Form von Kronen, Brücken, Veneers oder Implantaten bieten zu können, ist insbesondere deren Fertigung essentiell. Zudem spielt die zeitliche Komponente eine große Rolle. Ist es da nicht hilfreich, wenn gleich alles, d.h. Konstruktion, Umsetzung und die zahnmedizinische Behandlung an einem Tag erfolgen kann? Aus diesen Gründen nutzt Zahnärztin Frau Dr. Feld-Bornemann in Ihrer Burgwedeler Praxis das hochwertige Chairside-Verfahren von Sirona(CEREC®).

Generell wird bei der Herstellung zwischen dem Zahnersatz im Seitenzahnbereich sowie im etwas anspruchsvolleren Frontzahnbereich unterschieden. Mit Hilfe der modernen computergestützten Technologie kann der Seitenbereich bereits aus einem Stück (monolithisch) gefertigt werden. Da die Ästhetik vor allem im Frontbereich im Vordergrund steht, wird hier zunächst ein „Layout-Gerüst“, also das CAD/CAM-Gerüst angefertigt, welches anschließend keramisch verblendet wird. Zum Einsatz kommen hochwertige, biokompatible, keramische Materialien aus Glas, Zirkondioxid, Lithiumdisilikat oder Titan.

Folgende Schritte werden beim Chairside-Verfahren durchlaufen:

  • Präparation
  • Konstruktion
  • Umsetzung

Zu Beginn erfolgt in unserer Zahnarztpraxis in Burgwedel eine sog. interorale optische Erfassung der anstehenden Präparation über eine spezielle 3D-Kamera in der Mundhöhle. Hierzu werden Kamerasysteme von CEREC® genutzt, welche mittels eines Verwacklungsschutzes automatisch Bilder erzeugt. Bei einem der Scanvorgängen (via CEREC® Bluecam) müssen die Zähne vorab bepudert werden, damit eine Reflexion des Zahns verhindert wird. Da dies im Behandlungsstuhl erfolgt, spricht man auch von einer „Chairside-Behandlung“.

Automatisch erkennt die von Frau Dr. Feld-Bornemann genutzte Technik von Sirona den gescannten Zahn und bietet innerhalb kürzester Zeit naturgetreue Vorschläge einer optimalen Kauflächengestaltung an. Diese „Zahnersatz-Rohlinge“ (CAD) werden nun von unserer Zahnärztin individuell auf Sie angepasst. Anschließend wird das fertige Werkstück auf die Fräseinheit übertragen und aus einem keramischen Monoblock herausgearbeitet. Dieser Vorgang dauert bei einer Krone keine Viertelstunde!

In einem letzten Schritt wird das fertige Zahn-Konstrukt (CAM) passend aufpoliert.

Abb.: Herstellung eines dentalen Werkstückes: Fräseinheit bearbeitet keramischen Monoblock. [f]

Was sind die Vorteile einer Chairside-Anwendung?

Der größte Vorteil – sowohl für den Patienten als auch für unser Burgwedeler Zahnarztteam – ist die schnelle definitive Versorgung mit einem hochwertigen Zahnersatz. Es muss keine Modell-Übertragung des präparierten Zahnes an gesonderte zahntechnische Labore erfolgen. Nach der Erstobservation und digitalen Fotoaufnahme kann das Werkstück direkt in unserer Praxis in Burgwedel erzeugt werden.

Die CEREC®-Anwendung ist schnell und präzise, Brücken, Veneers, aber auch Bohrschablonen und Abutments können für die dentale Implantologie in einer Sitzung hergestellt werden. Zudem liefert die 3D-Kamera exakte Parameter (mittels kurzwelligem blauem Blicht) an die inLab-Software, sodass auch Einzelzähne mit einer hohen Schleifgenauigkeit ausgefräst werden können.

Zudem bieten sog. Mehrfarbblöcke mit Intensitätsschichtungen, die als Basismaterial für die Herstellung genutzt werden, eine individuelle Farbanpassung, welche die natürliche Zahnfarbe perfekt nachahmt. Auch bei Verblendschalen wird eine hohe Farbindividualisierung erreicht, indem die Farbe durch das dünne Keramik hindurchscheint. Aufgrund der richtigen Keramikwahl sowie einem guten Poliermanagement wird das Bemalen und Glasieren im Labor meist nicht mehr von Nöten sein!

Des Weiteren wird die Herstellung von Inlays und Onlays über das Chairside-Verfahren begünstigt und vereinfacht.

Sie haben weitere Fragen? Kein Problem, fragen Sie einfach bei uns nach – entweder telefonisch unter 05139-5588 oder per Mail.

Wir freuen uns auf Sie,

Ihre Dr. Silke Feld-Bornemann & Team