Implantate für den zahnlosen Kiefer – Leben mit Biss!

Wenn Ihnen im Unterkiefer fast oder gar alle Zähne fehlen, haben Sie – mit Hilfe Ihrer individuellen Zahnimplantate von Dr. Feld-Bornemann und Ihrem Burgwedeler Team – trotzdem noch gut lachen. Denn schon zwei bis vier solcher Implantate reichen aus, um einer Vollprothese festen Halt zu geben und schon erstrahlt Ihr erheiterndes Lächeln wieder wie neu.

Die Befestigung erfolgt mit speziellen Haltesystemen, welche aus zwei Elementen bestehen: Eines wird dauerhaft auf die „neuen künstlichen Wurzeln“ gesetzt und das Gegenstück in die Zahnprothese eingearbeitet. Beim Einsetzen der dentalen Implantate verbinden sich die beiden Elemente miteinander – ähnlich wie bei einem Druckknopf: Klack – und Ihre Prothese sitzt fest! Zum Reinigen können Sie diese jederzeit leicht und handlich wieder abnehmen.

Eine Zahnbrücke, welche aus mindestens sechs Zahnimplantaten bestehen sollte, kann hier in unserer Praxis in Burgwedel – die sich bei Burgdorf befindet – dauerhaft und effizient in Ihrem Kieferknochen verankert werden. Der Zahnersatz sitzt dann so fest, dass auf den sonst eingesetzten stützenden Prothesenkunststoff verzichtet werden kann. Und auch bei Ihrem Oberkiefer bleibt in jedem Falle der Gaumen frei vom „rosa Material“.

So genießen Sie in jeder Situation völlige Sicherheit, denn nichts kann sich unverhofft lösen. Mit Ihren Implantat-getragenen Dritten können Sie wieder frei essen, reden und lachen – als ob es Ihre Zweiten wären.

Sie haben noch Fragen? Klicken Sie hier
Sie wünschen eine Beratung? Klicken Sie hier

Unterkieferprothese auf vier Implantaten

Unterkieferprothese auf vier Implantaten

Die Prothese sitzt fest

Die Prothese sitzt fest

Im Oberkiefer: Brücke auf sechs Implantaten

Im Oberkiefer: Brücke auf sechs Implantaten

Unbeschwert lachen, sprechen, essen - mit festen Dritten

Unbeschwert lachen, sprechen, essen – mit festen Dritten